Fernsehstudio mit Kameras und Beleuchtung vor einem roten Hintergrund; technische Ausrüstung im Vordergrund.
Fernsehstudios gibt es in Köln jede Menge. Manche kann man sogar besuchen und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Foto: Konrad Weber /unsplash

BROAD CAST LOVE!

Köln ist Medienhauptstadt. Von grauen Medieneminenzen bis hin zu aufstrebenden Talenten – alle zieht es an den Rhein. Wir zeigen, wo man in Köln bei einer Studiotour hinter die Kulissen schauen – und sogar selbst Teil des Publikums werden kann.

Wer würde da nicht bei einer Studiotour gerne mal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Wo streiten sich Oliver Welke und Jan Böhmermann über die Vorherrschaft am Freitagabend, während echte Hollywoodstars nur ein paar Kilometer weiter ihren wohlverdienten Nachmittagskaffee schlürfen? Natürlich in der Dom-Metropole.

Denn Köln ist Medienstadt: Mit dem WDR und RTL sitzen gleich zwei der größten Medienunternehmen der Republik am Rhein. Hinzu kommen unzählige Produktionsfirmen, Film- und Fernsehstudios, Großveranstaltungen und lokale Radioprogramme. Zusammen ergibt das einen bunten Haufen kreativer Köpfe, der deutschlandweit einzigartig ist.

Mit anderen Worten: Köln ist landes- und europaweit einer der wichtigsten und beliebtesten Medienstandorte für Film, Fernsehen, Radio und digitale Angebote. Doch wer sind eigentlich die Leute hinter den Medien? Wo verbergen sich die satirischen Kommandozentralen des Landes und wer kuratiert die beliebtesten Sportnews der Republik?

Diese fünf Angebote zeigen im Kurzüberblick, wo man in Köln hinter die Kulissen schauen und sogar selbst Teil des Publikums werden kann.

1. WDR: Öffentlich-Rechtliches vom Rhein – Auf Studiotour durch die Flure und Werkstätten des Senders

Köln ohne den WDR – undenkbar. Mit rund 4.500 Mitarbeitenden ist der Westdeutsche Rundfunk die größte Sendeanstalt Kontinentaleuropas. An gleich drei Kölner Standorten wird täglich und Crossmedial öffentlich-rechtliches Programm gemacht. Und das lässt sich nicht nur vom Fernseher aus bestaunen: Die Touren durch die Produktionsstudios Radio und Fernsehen führen direkt in die Herzkammer des WDR, unter anderem ins Studio der „Sportschau“. In Köln-Bocklemünd zeigen die Werkstätten, wie echte Szenenbilder entstehen, während sich im 1LIVE-Haus alles um die neuesten Trends aus dem Sektor dreht.

Wer erfahren möchte, wie Szenebilder entstehen, sollte einen Blick hinter die Studiokulissen des WDR werfen. Foto: Izaak Kirkbeck /unsplash

WDR Besucherzentrum, An der Rechtschule 2, 50667 Köln, wdr.de

2. MMC Studios: Das kölsche Hollywood

Auch die andere Rheinseite kann Fernsehen. Auf dem Deutzer Messegelände hat die RTL Media Group ihren Hauptsitz und vereint fast alle Fernsehsender des Mediengiganten unter einem Dach. Die Sender der RTL-Gruppe selbst können nicht besichtigt werden, dafür gibt es mit den MMC Studios in Ossendorf die Schöpfungsstätte für eine Vielzahl von RTL-Produktionen. Fernsehfans können hier auf Studiotour durch die heiligen Hallen von „Die Höhle der Löwen“ oder „Let’s Dance“ laufen und in Quizführungen das eigene TV-Wissen auf die Probe stellen. Auch echte Hollywood-Stars sind hier regelmäßig zu Gast. Wer hätte gedacht, dass Blockbuster wie „Der Medicus“ und „Die fabelhafte Welt der Amélie“ im beschaulichen Ossendorf gedreht wurden? Studiotour und Workshops können über Helikon Events gebucht werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Coloneum 1, 50829 Köln, helikon-events.de

3. Deutschlandradio: Radio aus Raderthal bei einer Studiotour erkunden

Seit 1980 werden im Funkhaus Raderthal die Programme Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Nova produziert und mit dem Leitmotiv „Qualitätsjournalismus für anspruchsvolle Hörer*innen“ in die Ohren der Nation gesendet. Die Führungen durchs Funkhaus machen das erlebbar: Neben dem Newsroom und diversen Studios gibt es dabei auch spannende Einblicke in die „Denkfabrik“: Hörer*innen, Expert*innen und Journalist*innen kommen hier zusammen, um über aktuelle Debatten zu sprechen. Ein weiteres Highlight ist der Kammermusiksaal, wo internationale Künstler*innen regelmäßig auf der Bühne stehen. Wer die bei Studiotour verpasst, sollte trotzdem mal bei einem Konzert vorbeischauen, denn die Akustik ist phänomenal.

Der leere Deutschlandfunk Kammermusiksaal vor einem Raderbergkonzert. Foto: Deutschlandradio / Thomas Kujawinski

Raderberggürtel 40, 50968 Köln deutschlandradio.de

4. Videodays-Festival: Content, Crestor und Credibility

Die Medienlandschaft hat sich in den letzten Jahren so rasant verändert wie kaum eine andere Branche. Digitale Angebote auf YouTube, Instagram, TikTok und Twitch fluten den Markt und sind längst nicht mehr nur ein Jugendphänomen. Beim VideoDays-Festival stehen Creator und Co. im Rampenlicht: In einem umfassenden Programm mit Paneltalks, Diskussionen und den VideoAwards werden die Größen der Szene gewürdigt. Und zwar schon lange nicht mehr nur von kreischenden Teenies. Stattdessen haben sich die VideoDays zu einem seriösen Businessevent entwickelt, bei dem Creator, Unternehmen und Fans zusammenkommen. Hinweise zu Tickets und Terminen gibt es online.

Das VideoDays Festival ist ein großes Get-together von Creator, Unternehmen und Fans. Foto: VideoDays Festival

5. Satire im ZDF: Köln kann Comedy

Gleich zwei der bekanntesten Fernsehsatiriker des Landes sitzen am Rhein. Im klassischen Nachrichtenlook kommentiert Oliver Welke in seiner „heute-show“ seit 2009 das politische Weltgeschehen – und zwar von der Schäl Sick aus. Tickets für das Publikum gibt es nur per Losverfahren, denn der Andrang ist groß. Weiter im ZDF-Hauptprogramm des Freitagabends geht es mit noch mehr Satire: Im „ZDF Magazin Royale“ bringt Jan Böhmermann ab 23 Uhr heikle Themen aufs Tableau – und hat damit schon für manchen Eklat gesorgt. Seit 2022 wird vom Studio Ehrenfeld in Bickendorf aus gesendet, Publikumstickets gibt es online zu kaufen. Wem das noch nicht reicht, dem sei das Cologne Comedy Festival (comedy.cologne) wärmstens empfohlen.

Wer die heute show aus der Publikumsperspektive genießen möchte braucht Glück, denn die Tickets werden nur per Losverfahren vergeben. Foto: ZDF/Willi Weber

Studio Köln-Mülheim, Schanzenstraße 22, 51063 Köln Studio Ehrenfeld, Vitalisstraße 170, 50827 Köln ticketservice.zdf.de

0 Kommentare zu “BROAD CAST LOVE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert